Angezeigt: 1 - 10 von 74 ERGEBNISSEN

Dr. med. Gottfried Maria Barth, M.A.

“Ich träume von einem Tübingen mit weniger Straßenverkehr, in dem das Leben von Erwachsenen, Kindern und auch Tieren, von Fußgängern und Radfahrern pulsieren kann und viele Menschen abgasfrei und leise und schnell durch die Stadtbahn an ihre Arbeitsplätze in unserer innovativen Stadt gebracht werden.”

Dr. Peter Katzenberger

“Auch wenn wir möglicherweise in ein paar Jahren über intelligentere Systeme als heute mit Elektroantrieb verfügen, können diese kein leistungsfähiges Nahverkehrssystem ersetzen. Wenn wir nicht noch mehr Staus oder mehr und größere Straßen haben wollen, müssen wir den öffentlichen (Nah-)Verkehr attraktiv gestalten. Dabei scheint mir die Verlängerung des Schienennetzes rund im Tübingen in eine Innenstadtbahn die überzeugendste Variante zu sein – bei allen nach zu lösenden offenen Fragen.”

Albrecht Dorow

“Unsere Bürgerinitiative zur Reaktivierung der Innenstadtstrecke in Albstadt ünterstützt nach Kräften die TÜTram als wichtige Teilstrecke des Großprojekts der RegioStadtBahn Neckar-Alb. Zusammen mit der ebenso wichtigen Innenstadtstrecke Reutlingen ergibt sich ein harmonischer Dreiklang, für den sich jeder Eisatz lohnt: Mutig voran!”

Dr. Julia Romberg

Die Stadtbahn ist ein so wichtiges Zukunftsprojekt für Tübingen! Wir brauchen die Bahn als klimafreundliches Verkehrsmittel, das die Region mit Tübingen und der Uniklinik verbindet.

Ulrike Baumgärtner

“Für die Anbindung der Kreisgemeinden nach Tübingen ist die Innenstadtstrecke zentral. Und darum geht es, wenn wir weniger Autos in Tübingen haben wollen. Die Veränderungen für die Busanbindung der Teilorte, wie Weilheim, ist überschaubar. Zwar fällt die Direktanbindung an den Hbf weg. Umsteigefrei kommen wir aber weiterhin an die Klinik und in die Innenstadt (Kelter). In der Abwägung für mich ein klares “Ja” am 26.09.”

Krishna-S. Helmle

„Ich sage Ja zur Innenstadtstrecke, weil so auch Menschen mit Einschränkungen barrierefrei vom Umland in die Stadt und wieder zurück kommen.“

Moritz Kollmer

Die Regionalstadtbahn bietet die Möglichkeit, Mobilität für Stadt und Region neu zu denken und Orte miteinander zu vernetzen. Wir müssen diese Möglichkeit nutzen, wenn wir eine zukunftsorientierte und nachhaltige Verkehrsinfrastruktur haben möchten.

Florian Zarnetta

“Nicht nur das größte Klimaschutz-Projekt der Region, sondern auch endlich ein schneller und bequemer Weg zur Uni – auf den Berg und ins Tal: Natürlich sag ich da Ja zur Stadtbahn!“

Martin Ringger

“Eine Regionalstadtbahn ist die größte Chance für unsere Verkehrswende im Raum Tübingen. Auch die individuelle Mobilität der Zukunft, mit autonomen Bussen und PKWs, benötigt als Rückgrat den vernetzten Schienenverkehr. Lasst uns mutig voran gehen.”

Fee Barnekow

„Mit Blick auf die Zukunft Tübingens sehe ich die Stadtbahn als Teil eines ökologischen, innovativen sowie sozialpolitischen Lösungsansatzes für die kommenden Herausforderungen meiner Heimatstadt.

Für ein soziales Miteinander im Sinne des Klimaschutzes, bedeutet für mich, für die Stadtbahn zu sein.“